Aktuelle Reisewarnungen für Mexiko

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 28. September 2022 um 08:20

Reisen nach Mexiko sollten nur wenn nötig unternommen werden.

Anzeige

Reisewarnungen in dieser Region [Zur Weltkarte].

Aktuelle Einschätzung: 3.6 / 5

Mexiko ist ein Land in Nord-Amerika (Zentralamerika) mit etwa 110 Millionen Einwohnern und einer Landfläche von 1.972.550 km². Es liegen aus 7 verschiedenen Quellen Hinweise zu diesem Land vor.

Angrenzende Nachbarländer: 3,1 / 5

Mexiko grenzt an 3 Nachbarstaaten über Land für dieses Land beträgt der Reisewarnindex 3,1 (im Durchschnitt der Länderwerte). Es wurden für alle angrenzenden Nachbarländer Hinweise gefunden: Guatemala (3,4), Belize mit (3,2) und Vereinigte Staaten von Amerika mit (2,7 von 5). Siehe hierzu auch die Gefahrenkarte.

Aktuelle Informationen zu Covid-19

Das European Centre for Disease Prevention and Control meldet keine Fälle von COVID-19 (infection with SARS-CoV-2 or Coronavirus).

Quelle: www.ecdc.europa.eu


Aktuelle Einzelmeldungen / Reisehinweise

Neuseeländische Regierung

Quelle: https://www.safetravel.govt.nz/mexico

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Exercise increased caution elsewhere in Mexico due to violent crime and drug-related violence (level 2 of 4).

Reisewarnstufe: 2

Exercise increased caution / Some Risk.

Neuseeländische Regierung

https://www.safetravel.govt.nz/mexico

Regionale Warnung: Diese Meldung betrifft nur einen Teil des Landes.

Zusammenfassung:
If you are planning international travel at this time, please read our COVID-19 related travel advice here, alongside our destination specific travel advice below.

Reisewarnstufe: 0

.

Neuseeländische Regierung

https://www.safetravel.govt.nz/mexico

Regionale Warnung: Diese Meldung betrifft nur einen Teil des Landes.

Zusammenfassung:
Avoid non-essential travel to the states of Chihuahua, Colima (except the city of Manzanillo), Coahuila, Durango, Guanajuato (Highway 45 between León and Irapuato; the area south of and including Highway 45D between Irapuato and Celaya) , Guerrero (except for the cities of Ixtapa-Zihuatanejo and Taxco and the toll road to Taxco), Michoacán (except for the cities of Morelia and Lázaro Cardenas), Morelos (the Lagunas de Zempoala National Park and surrounding areas), Nayarit (the area within 20 km of the border with Sinaloa and Durango; the city of Tepic), Nuevo León (except Monterrey), Sinaloa (except the city of Mazatlán), Sonora (except the cities of Hermosillo and Guaymas/San Carlos and Puerto Peñasco), Tamaulipas and Zacatecas due to the high levels of violent crime in these regions (level 3 of 4).

Reisewarnstufe: 4

Avoid non-essential travel / High Risk.

Kanadische Regierung

Quelle: https://travel.gc.ca/destinations/mexico

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
The Canadian goverment suggests: Exercise a high degree of caution (with regional advisories)

Reisewarnstufe: 2

Exercise a high degree of caution (with regional advisories).

Finnische Regierung

Quelle: https://um.fi/resemeddelande/-/c/MX

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Iaktta särskild försiktighet - Brottsligheten är utbredd och ofta våldsam.

Reisewarnstufe: 3

Travel with higher caution..

US Amerikanische Regierung

Quelle: http://travel.state.gov/content/travel/en/traveladvisories/traveladvisories/mexico-travel-advisory.html

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Reissued after periodic review with updates to the Risk Indicators, state Travel Advisory Levels, and U.S. government restrictions on personnel. See state summaries and advisory levels below for information on your specific travel destination. Some areas of Mexico have increased risk of crime and kidnapping. Country Summary: Violent crime – such as homicide, kidnapping, carjacking, and robbery – is widespread and common in Mexico. The U.S. government has limited ability to provide emergency services to U.S. citizens in many areas of Mexico, as travel by U.S. government employees to certain areas is prohibited or restricted. In many states, local emergency services are limited outside the state capital or major cities. U.S. citizens are advised to adhere to restrictions on U.S. government employee travel. State-specific restrictions are included in the individual state advisories below. U.S. government employees may not travel between cities after dark, may not hail taxis on the street, and must rely on dispatched vehicles, including app-based services like Uber, and regulated taxi stands. U.S. government employees should avoid traveling alone, especially in remote areas. U.S. government employees may not drive from the U.S.-Mexico border to or from the interior parts of Mexico, except daytime travel within Baja California and between Nogales and Hermosillo on Mexican Federal Highway 15D, and between Nuevo Laredo and Monterrey on Highway 85D. Read the country information page for additional information on travel to Mexico. The Centers for Disease Control and Prevention (CDC) has determined Mexico has a high level of COVID-19.  Visit the CDC page for the latest Travel Health Information related to your travel.  Do Not Travel To: Colima state due to crime and kidnapping. Guerrero state due to crime. Michoacan state due to crime and kidnapping. Sinaloa state due to crime and kidnapping Tamaulipas state due to crime and kidnapping. Zacatecas state due to crime and kidnapping. Reconsider Travel To: Baja California state due to crime and kidnapping. Chihuahua state due to crime and kidnapping. Durango state due to crime. Guanajuato state due to crime and kidnapping. Jalisco state due to crime and kidnapping. Morelos state due to crime. Sonora state due to crime and kidnapping. Exercise Increased Caution When Traveling To: Aguascalientes state due to crime. Baja California Sur state due to crime. Chiapas state due to crime. Coahuila state due to crime. Hidalgo state due to crime. Mexico City due to crime. Mexico State due to crime. Nayarit state due to crime. Nuevo Leon state due to crime and kidnapping. Oaxaca state due to crime. Puebla state due to crime and kidnapping. Queretaro state due to crime. Quintana Roo state due to crime and kidnapping. San Luis Potosi state due to crime and kidnapping. Tabasco state due to crime. Tlaxcala state due to crime. Veracruz state due to crime. Exercise Normal Precautions When Traveling To: Campeche state Yucatan state Visit our website for Travel to High-Risk Areas.

Reisewarnstufe: 4

.

Wenn von einer Behörde eines Landes mehrere Meldungen gelistet werden, bedeutet dies, dass in diesem Land regionale Unterschiede in der Sicherheitslage bestehen. Einzelne Meldungen können Gebiete ausweisen die sicherer oder unsicherer als die Hauptmeldung sind. Hier empfiehlt es sich die Mitteilung der jeweiligen Behörde zu lesen. Zusätzlicher Hinweis: Da die Einstufung ein automatisierter Prozess ist, kann dieser nur als erster Schritt für eine eigene Recherche gelten. Schau' dir bitte auch die einzelnen Quellen an.


Werbung

Allgemeine Länderinformationen

Länderflagge

Basisfakten

Einwohner
etwa 110 Millionen
Fläche (Land, Inseln)
1.972.550 km²
Elektrizität
127V - 60Hz
Währung
Peso (MXN)
ISO 2-Buchstaben Code
MX
Vorwahl
+52
Top Level Domain
.mx
Mobile Frequenzen (MHz)
1900

Flughäfen in Mexiko (extern)

Video


Häufig gestellte Fragen

Hier ein paar kompakte Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Reisesicherheit in Mexiko.

Liegen für Mexiko Reisewarnungen oder -Hinweise vor?

Aktuell liegen für Mexiko Hinweise aus 7 Ländern vor. Die aktuelle Durschnittsbewertung liegt bei 3.6 von 5 Punkten.

Ist Mexiko in 2020 zum Reisen sicher?

Für Mexiko liegen mehrere Reisehinweise vor. Da der Warmwert über 3.6 von 5 möglichen Punkten liegt, möchten wir Ihnen empfehlen sich vor Reisenantritt bei Ihren Behörden über den genauen Zielort zu informieren.

Von wievielen Ländern liegen Reisehinweise für Mexiko vor?

Uns liegen aus 7 Ländern Reisehinweise für das Land Mexiko vor.

An welche Länder grenzt Mexiko direkt?

Mexiko grenzt an 3 Nachbarstaaten über Land für dieses Land beträgt der Reisewarnindex 3,1 (im Durchschnitt der Länderwerte). Es wurden für alle angrenzenden Nachbarländer Hinweise gefunden: Guatemala (3,4), Belize mit (3,2) und Vereinigte Staaten von Amerika mit (2,7 von 5). Siehe hierzu auch die Gefahrenkarte.


Hinweis zu den dargestellten Reisehinweisen
Die Reisehinweise zu den einzelnen Ländern werden automatisiert zusammen gestellt. Hierzu werden täglich die Feeds der jeweils zuständigen Behörden aus den jeweiligen Ländern analysiert. In einigen Fällen erfolgt eine Auswertung der Webseite selbst. Da es sich um Informationen aus unterschiedlicher Nationen handelt sind die Abstufungen der Warnungen unterschiedlich. Daher handelt es sich bei den dargestellten Informationen um eine maschinell zusammengestellte und normalisierte Darstellung, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit aufweist. Wenn wir für ein Land keine Reisewarnung anzeigen, heißt dies nicht immer es wäre 100% sicher. Die hier gezeigten Informationen sollen einen ersten Anhaltspunkt liefern. Zusätzlicher Hinweis: die Seite ist unter der Domain reisewarnung.net erreichbar, dass bedeutet aber nicht, das zwangläufig eine Reisewarnung vorliegt. Oft liegen einfach nur formale Reisehinweise vor. Diese können dazu führen, dass ein Land eine Note um die 2.0 haben kann und dennoch sehr sicher ist (wie z.B. Deutschland). Niedrigere Noten sind üblicherweise kein Signal für eine besondere Bedrohung!