Aktuelle Reisewarnungen für Äthiopien

Letzte Aktualisierung: Freitag, 27. November 2020 um 08:26

Reisen nach Äthiopien sollten nur wenn nötig unternommen werden.

Anzeige

Reisewarnungen in dieser Region [Zur Weltkarte].

Aktuelle Einschätzung: 3.4 / 5

Äthiopien ist ein Land in Afrika (Ostafrika) mit etwa 79 Millionen Einwohnern und einer Landfläche von 1.127.127 km². Es liegen aus 9 verschiedenen Quellen Hinweise zu diesem Land vor.

Angrenzende Nachbarländer: 4,0 / 5

Äthiopien grenzt an 5 Nachbarstaaten über Land für dieses Land beträgt der Reisewarnindex 4,0 (im Durchschnitt der Länderwerte). Es wurden für alle angrenzenden Nachbarländer Hinweise gefunden: Somalia (5,0), Sudan (4,1), Eritrea (4,0), Dschibuti mit (3,5) und Kenia mit (3,4 von 5). Siehe hierzu auch die Gefahrenkarte.

Aktuelle Informationen zu Covid-19

Das European Centre for Disease Prevention and Control meldet aktuell 107.109 Fälle von COVID-19 (Infection mit SARS-CoV-2 oder Coronavirus).

Es werden aktuell 1.664 Todesfälle mit Bezug zur Erkrankung in Äthiopien gemeldet.

Quelle: www.ecdc.europa.eu


Aktuelle Einzelmeldungen / Reisehinweise

Deutsche Regierung

Quelle: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/aethiopiensicherheit/209504

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Äthiopien: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung und COVID-19-bedingte Reisewarnung). The German government advises againt travelling this country.

Reisewarnstufe: 3

Regional Travel Warning.

Österreichische Regierung

Quelle: https://www.bmeia.gv.at//reise-aufenthalt/reiseinformation/land/aethiopien/

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
The Austrian Government advises again travelling Äthiopien.

Reisewarnstufe: 3

Regional Travel Warning.

Kanadische Regierung

Quelle: https://travel.gc.ca/destinations/ethiopia

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
The Canadian goverment suggests: Avoid non-essential travel (with regional advisories).

Reisewarnstufe: 3

Avoid non-essential travel (with regional advisories).

Finnische Regierung

Quelle: https://um.fi/resemeddelande/-/c/ET

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Iaktta särskild försiktighet - Finländare som är bosatta i Etiopien eller som planerar en resa till landet uppmanas vara försiktiga och uppmärksamma i hela landet på grund av säkerhetsläget.I regionen Tigray har det utlysts undantagstillstånd i 6 månader från och med den 4 november. I regionen pågår militär verksamhet. Telefonnät och internet fungerar inte. Undvik att resa till Tigray. Den pågående konflikten kan påverka säkerhetsläget även på andra håll i landet. Det finns en risk för terrordåd i hela landet. Undvik resor som inte är nödvändiga till gränsen mot Eritrea, Somalia och Sydsudan. Utrikesministeriet rekommenderar att du gör en reseanmälan. Reseanmälan https://reseanmalan.fi

Reisewarnstufe: 3

Travel with higher caution..

US Amerikanische Regierung

Quelle: http://travel.state.gov/content/travel/en/traveladvisories/traveladvisories/ethiopia-travel-advisory.html

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Reconsider travel to Ethiopia due to COVID-19. Exercise increased caution in Ethiopia due to civil unrest and communication disruptions. Some areas have increased risk. Read the entire Travel Advisory. Read the Department of State’s COVID-19 page before you plan any international travel.   The Centers for Disease Control and Prevention (CDC) has issued a Level 4 Travel Health Notice for Ethiopia due to COVID-19. Ethiopia has lifted stay at home orders and resumed some transportation options and business operations. Visit the Embassy's COVID-19 page for more information on COVID-19 in Ethiopia. Do Not Travel To: Border area with Somalia due to potential for terrorism, kidnapping, and landmines. Border areas with Kenya, Sudan, South Sudan, and Eritrea due to crime, armed conflict, and civil unrest. Reconsider Travel To: Somali Regional State due to potential for terrorism. Ethiopia’s Southern Nations, Nationalities, and People’s Region (SNNPR) due to civil unrest. The East Hararge region and the Guji zone of Oromia State due to armed conflict and civil unrest. Benishangul Gumuz and the western part of Oromia State due to armed conflict and civil unrest. Incidents of civil unrest and ethnic violence may occur without warning. The Government of Ethiopia has restricted or shut down internet, cellular data, and phone services during and after civil unrest. These restrictions impede the U.S. Embassy’s ability to communicate with, and provide consular services to, U.S. citizens in Ethiopia. The U.S. Embassy has limited ability to provide emergency services to U.S. citizens outside of Addis Ababa. As a precaution, U.S. government personnel must request permission for any travel outside of Addis Ababa (personal and official), and are required to carry personnel tracking devices and, in some cases, satellite phones. Read the country information page.

Reisewarnstufe: 4

.

Dänische Regierung

Quelle: http://um.dk/da/rejse-og-ophold/rejse-til-udlandet/rejsevejledninger/etiopien/

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Vi fraråder alle ikke-nødvendige rejser til Etiopien som følge af COVID-19. Den danske ambassade i Addis Ababa har de seneste oplysninger om lokale restriktioner i Etiopien. Du bør altid følge de lokale myndigheders anvisninger. Du bør løbende holde dig opdateret om udviklingen i Etiopien via den danske ambassade i Addis Ababa, de lokale myndigheder og nyhedsmedierne. Du bør også downloade vores app Rejseklar og tilmelde dig Danskerlisten. Du kan læse mere om coronavirus/COVID-19 hos Sundhedsstyrelsen og Statens Serum Institut. Du bør altid følge Sundhedsstyrelsens råd til forebyggelse af smittespredning og vores rejseråd i en tid med COVID-19. Andre sikkerhedsrisici Hvis du rejser til Etiopien, bør du til enhver tid være opmærksom på din personlige sikkerhed pga. risikoen for voldelige uroligheder og terror. Sikkerhedssituationen i regionen er generelt ustabil. Vi fraråder også alle ikke-nødvendige rejser til Tigray-regionen i det nordlige Etiopien og til Tigray-regionens grænseområder, særligt til Amhara-regionen. Der er flere væbnede sammenstød mellem føderale og regionale sikkerhedsstyrker. Stabiliteten og sikkerheden i området er yderst usikker. Sikkerhedssituationen er så alvorlig, at du bør have helt særlige grunde til at besøge ovenstående områder. Vi fraråder alle ikke-nødvendige rejser til distrikterne Mirab Armacho og Tach Armacho i det nordlige Gondar i Amhararegionen pga. lokale konflikter. Dette gælder også Tsegede distriktet på grænsen mellem Amhara og Tigray-regionen, distrikterne i Guji samt øst og vest Wollega i Oromia-regionen, Gedeo distriktet i SNNP-regionen og Kamashi distriktet i den sydligste del af Benishangul-Gumuz regionen. Vi fraråder også alle ikke-nødvendige rejser til Gambella-regionen i det vestlige Etiopien. Der har været flere sammenstød mellem forskellige etniske grupper. Konflikten i Sydsudan har medført store flygtningestrømme. Det påvirker stabiliteten og sikkerheden i området. Sikkerhedssituationen er så alvorlig, at du bør have helt særlige grunde til at besøge ovenstående områder. Vi fraråder alle rejser til Somali-regionen i det østlige Etiopien pga. en meget høj sikkerhedsrisiko. Der er rebelaktiviteter og risiko for kidnapninger. Den vanskelige sikkerhedssituation i Somalia påvirker situationen. Vi fraråder også alle rejser til alle Etiopiens grænseområder. Der er grænsestridigheder, rebelaktiviteter, risiko for kidnapninger, kriminalitet og miner. Grænseovergange kan lukke med kort varsel. I Danakil-området i Afar-regionen er der risiko for voldelige uroligheder og kidnapninger. Rejs aldrig på egen hånd og benyt kun lokalt anerkendte og veletablerede rejsearrangører, der anvender eskorte.

Reisewarnstufe: 4

Avoid all unnecessary travel..

Dänische Regierung

http://um.dk/da/rejse-og-ophold/rejse-til-udlandet/rejsevejledninger/etiopien/

Regionale Warnung: Diese Meldung betrifft nur einen Teil des Landes.

Zusammenfassung:
Meget høj sikkerhedsrisiko. Hvis du vælger at rejse, bør du søge professionel rådgivning.

Reisewarnstufe: 5

Do not travel..

Australische Regierung

Quelle: https://www.smartraveller.gov.au/destinations/africa/ethiopia

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Australians in the Tigray Region seeking to depart or requiring emergency consular assistance should contact, if possible, the Australian Embassy in Addis Ababa (see ‘Local contacts’), or call the DFAT Consular Emergency Centre on 1300 555 135 from within Australia, or on +61 2 6261 3305 internationally. We still advise, do not travel (level 4 of 4) to the Regional State of Tigray and surrounding areas due to ongoing military action. A State of Emergency is in place, flights are still suspended, land borders are closed and communications networks are disrupted. If you’re staying in Tigray, shelter in place, monitor the media and follow instructions issued by the authorities. Our global travel advice remains do not travel due to the risk of COVID-19 and travel disruptions. We advise: Do not travel to Ethiopia.

Reisewarnstufe: 5

Do not travel.

Wenn von einer Behörde eines Landes mehrere Meldungen gelistet werden, bedeutet dies, dass in diesem Land regionale Unterschiede in der Sicherheitslage bestehen. Einzelne Meldungen können Gebiete ausweisen die sicherer oder unsicherer als die Hauptmeldung sind. Hier empfiehlt es sich die Mitteilung der jeweiligen Behörde zu lesen. Zusätzlicher Hinweis: Da die Einstufung ein automatisierter Prozess ist, kann dieser nur als erster Schritt für eine eigene Recherche gelten. Schau' dir bitte auch die einzelnen Quellen an.


Werbung

Allgemeine Länderinformationen

Länderflagge

Basisfakten

Einwohner
etwa 79 Millionen
Fläche (Land, Inseln)
1.127.127 km²
Elektrizität
220V - 50Hz
Währung
Birr (ETB)
ISO 2-Buchstaben Code
ET
Vorwahl
+251
Top Level Domain
.et
Mobile Frequenzen (MHz)
900

Flughäfen in Äthiopien (extern)

Video


Häufig gestellte Fragen

Hier ein paar kompakte Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Reisesicherheit in Äthiopien.

Liegen für Äthiopien Reisewarnungen oder -Hinweise vor?

Aktuell liegen für Äthiopien Hinweise aus 9 Ländern vor. Die aktuelle Durschnittsbewertung liegt bei 3.4 von 5 Punkten.

Ist Äthiopien in 2020 zum Reisen sicher?

Für Äthiopien liegen mit 3.4 erhöhte Werte vor. Diese resultieren oft aus Reisehinweisen für einzelne Regionen. Wir empfehlen eine Prüfung der einzelnen Quellen.

Von wievielen Ländern liegen Reisehinweise für Äthiopien vor?

Uns liegen aus 9 Ländern Reisehinweise für das Land Äthiopien vor.

An welche Länder grenzt Äthiopien direkt?

Äthiopien grenzt an 5 Nachbarstaaten über Land für dieses Land beträgt der Reisewarnindex 4,0 (im Durchschnitt der Länderwerte). Es wurden für alle angrenzenden Nachbarländer Hinweise gefunden: Somalia (5,0), Sudan (4,1), Eritrea (4,0), Dschibuti mit (3,5) und Kenia mit (3,4 von 5). Siehe hierzu auch die Gefahrenkarte.


Hinweis zu den dargestellten Reisehinweisen
Die Reisehinweise zu den einzelnen Ländern werden automatisiert zusammen gestellt. Hierzu werden täglich die Feeds der jeweils zuständigen Behörden aus den jeweiligen Ländern analysiert. In einigen Fällen erfolgt eine Auswertung der Webseite selbst. Da es sich um Informationen aus unterschiedlicher Nationen handelt sind die Abstufungen der Warnungen unterschiedlich. Daher handelt es sich bei den dargestellten Informationen um eine maschinell zusammengestellte und normalisierte Darstellung, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit aufweist. Wenn wir für ein Land keine Reisewarnung anzeigen, heißt dies nicht immer es wäre 100% sicher. Die hier gezeigten Informationen sollen einen ersten Anhaltspunkt liefern. Zusätzlicher Hinweis: die Seite ist unter der Domain reisewarnung.net erreichbar, dass bedeutet aber nicht, das zwangläufig eine Reisewarnung vorliegt. Oft liegen einfach nur formale Reisehinweise vor. Diese können dazu führen, dass ein Land eine Note um die 2.0 haben kann und dennoch sehr sicher ist (wie z.B. Deutschland). Niedrigere Noten sind üblicherweise kein Signal für eine besondere Bedrohung!