Aktuelle Reisewarnungen für Kenia

Letzte Aktualisierung: Freitag, 26. Februar 2021 um 08:38

Reisen nach Kenia sollten nur wenn nötig unternommen werden.

Anzeige

Reisewarnungen in dieser Region [Zur Weltkarte].

Aktuelle Einschätzung: 3.8 / 5

Kenia ist ein Land in Afrika (Ostafrika) mit etwa 38 Millionen Einwohnern und einer Landfläche von 582.650 km². Es liegen aus 8 verschiedenen Quellen Hinweise zu diesem Land vor.

Angrenzende Nachbarländer: 4,3 / 5

Kenia grenzt an 5 Nachbarstaaten über Land für dieses Land beträgt der Reisewarnindex 4,3 (im Durchschnitt der Länderwerte). Es wurden für alle angrenzenden Nachbarländer Hinweise gefunden: Somalia (5,0), Tansania (4,2), Uganda (4,2), Sudan mit (4,1) und Äthiopien mit (3,8 von 5). Siehe hierzu auch die Gefahrenkarte.

Aktuelle Informationen zu Covid-19

Das European Centre for Disease Prevention and Control meldet aktuell 104.306 Fälle von COVID-19 (Infection mit SARS-CoV-2 oder Coronavirus).

Es werden aktuell 1.827 Todesfälle mit Bezug zur Erkrankung in Kenia gemeldet.

Quelle: www.ecdc.europa.eu


Aktuelle Einzelmeldungen / Reisehinweise

Neuseeländische Regierung

Quelle: https://www.safetravel.govt.nz/kenya

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
We currently advise that all New Zealanders do not travel overseas at this time due to the outbreak of COVID-19, associated health risks and widespread travel restrictions. The global situation remains complex and rapidly changing. International travel can be complicated with fewer international flights available and disruptions to transit routes and hubs. Any destination could experience a sudden increase in cases of COVID-19 and a heightened risk to travellers of contracting the virus. Strict health measures and movement restrictions could be imposed suddenly. Should you decide to travel despite our advice, be prepared to remain overseas longer than you intended. You should also be aware that your travel insurance may not cover travel disruption or medical expenses. Managed Isolation and Quarantine in New Zealand All travellers to New Zealand must undertake 14 days of government-provided managed isolation and quarantine (MIQ). Detailed information about MIQ requirements in New Zealand can be found at www.miq.govt.nz. Pre-departure testing requirements for travellers to New Zealand All travellers to New Zealand (excluding those from Antarctica, Australia and most Pacific Islands) must show evidence of a negative COVID-19 test result before departure. Detailed information about pre-departure testing requirements can be found on the Unite Against Covid-19 website here. We recognise that some New Zealanders do continue to live and travel overseas. We continue to provide destination-specific advice about other safety and security risks below.

Reisewarnstufe: 0

.

Kanadische Regierung

Quelle: https://travel.gc.ca/destinations/kenya

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
The Canadian goverment suggests: Avoid non-essential travel (with regional advisories).

Reisewarnstufe: 3

Avoid non-essential travel (with regional advisories).

Zypriotische Regierung

Quelle: http://www.mfa.gov.cy/mfa/mfa2016.nsf/travel_en.html

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Avoid non-essential travel to certain areas

Reisewarnstufe: 3

Avoid non-essential travel to certain areas.

Finnische Regierung

Quelle: https://um.fi/resemeddelande/-/c/KE

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Iaktta särskild försiktighet - Undvik att resa i närheten av gränsen mot Somalia i nordöstra Kenya och till kusten i norr. Rekommendationen är att undvika resor som inte är absolut nödvändiga till öarna Lamu och Manda. Till Nairobis slum kan man inte bege sig utan särskilda säkerhetsåtgärder eller med en pålitlig researrangör. Risk för terrorism förekommer i hela Kenya. Var vaksam och följ med nyheterna.

Reisewarnstufe: 3

Travel with higher caution..

Finnische Regierung

https://um.fi/resemeddelande/-/c/KE

Regionale Warnung: Diese Meldung betrifft nur einen Teil des Landes.

Zusammenfassung:
Undvik icke nödvändiga resor

Reisewarnstufe: 4

Reduce Travel to the necessary minimum..

US Amerikanische Regierung

Quelle: http://travel.state.gov/content/travel/en/traveladvisories/traveladvisories/kenya-travel-advisory.html

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Reconsider travel to Kenya due to COVID-19. Exercise increased caution in Kenya due to crime, terrorism, health issues, and kidnapping. Some areas have increased risk. Read the entire Travel Advisory. Read the Department of State’s COVID-19 page before you plan any international travel.    The Centers for Disease Control and Prevention (CDC) has issued a Level 4 Travel Health Notice for Kenya due to COVID-19.     Kenya has resumed flight options and business operations.  Land borders are open to commercial trucks. Other improved conditions have been reported within Kenya. Visit the Embassy's COVID-19 page for more information on COVID-19 in Kenya. Do Not Travel to: Kenya-Somalia border and some coastal areas due to terrorism. Areas of Turkana County due to crime. Reconsider Travel to: Nairobi neighborhoods of Eastleigh and Kibera at all times due to crime and kidnapping. Be especially careful when traveling after dark anywhere in Kenya due to crime. Violent crime, such as armed carjacking, mugging, home invasion, and kidnapping, can occur at any time. Local police are willing but often lack the capability to respond effectively to serious criminal incidents and terrorist attacks. Emergency medical and fire service is also limited. Terrorist attacks have occurred with little or no warning, targeting Kenyan and foreign government facilities, tourist locations, transportation hubs, hotels, resorts, markets/shopping malls, and places of worship. Terrorist acts have included armed assaults, suicide operations, bomb/grenade attacks, and kidnappings. Due to risks to civil aviation operating in the vicinity of the Kenyan-Somali border, the Federal Aviation Administration (FAA) has issued a Notice to Airmen (NOTAM). For more information, U.S. citizens should consult Federal Aviation Administration’s Prohibitions, Restrictions and Notices. Some schools and other facilities acting as cultural rehabilitation centers are operating in Kenya with inadequate or nonexistent licensing and oversight. Reports of minors and young adults being held in these facilities against their wills and physically abused are common. Read the Safety and Security section on the country information page. Read the country information page.    

Reisewarnstufe: 4

.

Australische Regierung

Quelle: https://www.smartraveller.gov.au/destinations/africa/kenya

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
If you're entering or departing Kenya, you must have your COVID-19 (PCR) test digitally verified through Trusted Travel Initiative or Global Haven (see 'Travel'). We advise: Do not travel to Kenya.  

Reisewarnstufe: 5

Do not travel.

Dänische Regierung

Quelle: http://um.dk/da/rejse-og-ophold/rejse-til-udlandet/rejsevejledninger/kenya/

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Vi fraråder alle rejser til hele Kenya for at minimere risikoen for smittespredning med nye COVID-19 varianter. Vi fraråder dermed også erhvervsrejser, men med visse undtagelser. Information om lokale restriktioner, karantæne- og testkrav kan findes hos den danske ambassade i Nairobi. Du kan læse mere om, hvordan du skal forholde dig, når du kommer hjem fra en udenlandsrejse på coronasmitte.dk. Rejseklar og Danskerlisten Du bør downloade vores app Rejseklar og tilmelde dig Danskerlisten, så modtager du information direkte fra os, hvis der sker større ændringer i indrejserestriktionerne, eller hvis rejsevejledningen skifter farve. Andre sikkerhedsrisici Hvis du rejser til Kenya, bør du til enhver tid være opmærksom på din personlige sikkerhed og udvise stor forsigtighed pga. en høj risiko for kriminalitet og terror. Du bør være særligt forsigtig, hvis du rejser til følgende områder pga. risikoen for kriminalitet: Coast Province (den sydlige del af Tana River-distriktet), den nordlige og centrale del af Eastern Province (Moyale, Isiolo, Marsabit) og den nordlige del af Rift Valley Province (Turkana, Samburu og den nordlige del af Laikipia). Nationalparkerne Samburu, Buffalo Springs og Shaba, nord for byen Isiolo, er beliggende inden for de områder, der er nævnt ovenfor. Hvis du vælger at besøge disse nationalparker, bør du ikke rejse på egen hånd. Benyt kun lokalt anerkendte og veletablerede rejsearrangører. Undgå at rejse, når det er mørkt. De fleste danskere har ingen problemer under besøg i nationalparker i Kenya. Vi fraråder alle ikke-nødvendige rejser til kysten inden for 150 km fra grænsen til Somalia og den øvrige del af North Eastern Province, herunder til Mandera, Wajir og Garissa. Risiciene er så alvorlige, at du bør have helt særlige grunde til at besøge områderne. Vi fraråder alle rejser til grænseområdet til Somalia og til kysten nord for øen Lamu til grænsen til Somalia. Der er risiko for terrorangreb og kidnapning. Der er en meget høj sikkerhedsrisiko. Hvis du vælger at rejse, bør du søge professionel rådgivning.

Reisewarnstufe: 5

Do not travel..

Wenn von einer Behörde eines Landes mehrere Meldungen gelistet werden, bedeutet dies, dass in diesem Land regionale Unterschiede in der Sicherheitslage bestehen. Einzelne Meldungen können Gebiete ausweisen die sicherer oder unsicherer als die Hauptmeldung sind. Hier empfiehlt es sich die Mitteilung der jeweiligen Behörde zu lesen. Zusätzlicher Hinweis: Da die Einstufung ein automatisierter Prozess ist, kann dieser nur als erster Schritt für eine eigene Recherche gelten. Schau' dir bitte auch die einzelnen Quellen an.


Werbung

Allgemeine Länderinformationen

Länderflagge

Basisfakten

Einwohner
etwa 38 Millionen
Fläche (Land, Inseln)
582.650 km²
Elektrizität
240V - 50Hz
Währung
Shilling (KES)
ISO 2-Buchstaben Code
KE
Vorwahl
+254
Top Level Domain
.ke
Mobile Frequenzen (MHz)
900

Flughäfen in Kenia (extern)

Video


Häufig gestellte Fragen

Hier ein paar kompakte Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Reisesicherheit in Kenia.

Liegen für Kenia Reisewarnungen oder -Hinweise vor?

Aktuell liegen für Kenia Hinweise aus 8 Ländern vor. Die aktuelle Durschnittsbewertung liegt bei 3.8 von 5 Punkten.

Ist Kenia in 2020 zum Reisen sicher?

Für Kenia liegen mehrere Reisehinweise vor. Da der Warmwert über 3.8 von 5 möglichen Punkten liegt, möchten wir Ihnen empfehlen sich vor Reisenantritt bei Ihren Behörden über den genauen Zielort zu informieren.

Von wievielen Ländern liegen Reisehinweise für Kenia vor?

Uns liegen aus 8 Ländern Reisehinweise für das Land Kenia vor.

An welche Länder grenzt Kenia direkt?

Kenia grenzt an 5 Nachbarstaaten über Land für dieses Land beträgt der Reisewarnindex 4,3 (im Durchschnitt der Länderwerte). Es wurden für alle angrenzenden Nachbarländer Hinweise gefunden: Somalia (5,0), Tansania (4,2), Uganda (4,2), Sudan mit (4,1) und Äthiopien mit (3,8 von 5). Siehe hierzu auch die Gefahrenkarte.


Hinweis zu den dargestellten Reisehinweisen
Die Reisehinweise zu den einzelnen Ländern werden automatisiert zusammen gestellt. Hierzu werden täglich die Feeds der jeweils zuständigen Behörden aus den jeweiligen Ländern analysiert. In einigen Fällen erfolgt eine Auswertung der Webseite selbst. Da es sich um Informationen aus unterschiedlicher Nationen handelt sind die Abstufungen der Warnungen unterschiedlich. Daher handelt es sich bei den dargestellten Informationen um eine maschinell zusammengestellte und normalisierte Darstellung, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit aufweist. Wenn wir für ein Land keine Reisewarnung anzeigen, heißt dies nicht immer es wäre 100% sicher. Die hier gezeigten Informationen sollen einen ersten Anhaltspunkt liefern. Zusätzlicher Hinweis: die Seite ist unter der Domain reisewarnung.net erreichbar, dass bedeutet aber nicht, das zwangläufig eine Reisewarnung vorliegt. Oft liegen einfach nur formale Reisehinweise vor. Diese können dazu führen, dass ein Land eine Note um die 2.0 haben kann und dennoch sehr sicher ist (wie z.B. Deutschland). Niedrigere Noten sind üblicherweise kein Signal für eine besondere Bedrohung!