Aktuelle Reisewarnungen für Kenia

Letzte Aktualisierung: Samstag, 24. August 2019 um 07:22

Bei Reisen nach Kenia erhöhte Vorsicht.

Anzeige

Reisewarnungen in dieser Region [Zur Weltkarte].

Aktuelle Einschätzung: 2.7 / 5

Kenia ist ein Land in Afrika (Ostafrika) mit etwa 38 Millionen Einwohnern und einer Landfläche von 582.650 km². Es liegen aus 9 verschiedenen Quellen Hinweise zu diesem Land vor.

Angrenzende Nachbarländer: 3,5 / 5

Kenia grenzt an 5 Nachbarstaaten über Land für dieses Land beträgt der Reisewarnindex 3,5 (im Durchschnitt der Länderwerte). Es wurden für alle angrenzenden Nachbarländer Hinweise gefunden: Somalia (5,0), Sudan (4,2), Äthiopien (2,9), Uganda mit (2,9) und Tansania mit (2,4 von 5). Siehe hierzu auch die Gefahrenkarte.


Aktuelle Einzelmeldungen / Reisehinweise

Kanadische Regierung

https://travel.gc.ca/destinations/kenya

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
The Canadian goverment suggests: Exercise a high degree of caution (with regional advisories)

Reisewarnstufe: 2

Exercise a high degree of caution (with regional advisories).

Neuseeländische Regierung

https://www.safetravel.govt.nz/kenya

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Exercise increased caution elsewhere in Kenya due to the threat of terrorism and violent crime.

Reisewarnstufe: 2

Exercise increased caution / Some Risk.

Neuseeländische Regierung

https://www.safetravel.govt.nz/kenya

Regionale Warnung: Diese Meldung betrifft nur einen Teil des Landes.

Zusammenfassung:
Avoid non-essential travel along the A2 Highway north of Turbi and the Moyale border crossing due to sporadic civil unrest. Avoid non-essential travel to Lamu county, coastal areas of Tana River and Kilifi counties north of Malindi due to the threat from terrorism and violent crime. Avoid non-essential travel to the Eastleigh neighbourhood of Nairobi due to the threat from terrorism and violent crime.

Reisewarnstufe: 4

Avoid non-essential travel / High Risk.

Neuseeländische Regierung

https://www.safetravel.govt.nz/kenya

Regionale Warnung: Diese Meldung betrifft nur einen Teil des Landes.

Zusammenfassung:
Do not travel to areas bordering Somalia due to the significant threat of terrorism, kidnapping and cross-border attacks. This includes Garissa county, Mandera county and with Somalia, including Kiwayu and coastal areas north of Pate Island.  Do not travel to the border areas with Ethiopia and South Sudan, with the exception of the A2 Highway and Moyale border crossing. Cross-border kidnapping and armed banditry make these border areas extremely unsafe.

Reisewarnstufe: 5

Do not travel / Extreme Risk.

Österreichische Regierung

https://www.bmeia.gv.at//reise-aufenthalt/reiseinformation/land/kenia/

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
The Austrian Government advises again travelling Kenia.

Reisewarnstufe: 3

Regional Travel Warning.

Zypriotische Regierung

http://www.mfa.gov.cy/mfa/mfa2016.nsf/travel_en.html

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Avoid non-essential travel to certain areas

Reisewarnstufe: 3

Avoid non-essential travel to certain areas.

Maltesische Regierung

https://foreignaffairs.gov.mt/en/Pages/Travel-Advice.aspx

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
On January 15, 2019, at least 14 people died in a violent assault on the Dusit Hotel complex in the Westland district of Nairobi. Even though the Kenyan government has stated that the security operation in the Riverside area of Nairobi has been concluded, the Ministry strongly advises all those present in the country to exercise extreme caution and maintain a high alert when travelling to the country. It also essential to avoid manifestations and crowded places; follow the instructions of local authorities at all times and to keep track of the situation in the country by monitoring the media and news reports.  

Reisewarnstufe: 3

Avoid all but essential travel to certain areas.

Irische Regierung

https://www.dfa.ie/travel/travel-advice/a-z-list-of-countries/kenya/

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
High degree of caution

Reisewarnstufe: 3

High degree of caution.

Finnische Regierung

https://um.fi/resemeddelande/-/c/KE

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Iaktta särskild försiktighet - Undvik att resa i närheten av gränsen mot Somalia i nordöstra Kenya och till kusten i norr. Begränsningen gäller inte flygresor till öarna Lamu och Manda. Till Nairobis slum kan man inte bege sig utan särskilda säkerhetsåtgärder eller med en pålitlig researrangör. Risk för terrorism förekommer i hela Kenya. Var vaksam och följ med nyheterna.

Reisewarnstufe: 3

Travel with higher caution..

Dänische Regierung

http://um.dk/da/rejse-og-ophold/rejse-til-udlandet/rejsevejledninger/kenya/

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Når du rejser til Kenya, bør du til enhver tid være opmærksom på din personlige sikkerhed, og udvise stor forsigtighed pga. en høj risiko for kriminalitet og terror. De fleste danskere har dog ingen problemer under besøg i landet. Vi fraråder alle ikke-nødvendige rejser til den øvrige del af North Eastern Province, herunder til Mandera, Wajir og Garissa. Risiciene er så alvorlige, at du bør have helt særlige grunde til at besøge områderne. Vi fraråder alle rejser til grænseområdet til Somalia, herunder til kysten nord for øen Lamu til grænsen til Somalia. Rejser med fly til Lamu og Manda er dog undtaget. Der er risiko for terrorangreb og kidnapning. Der er en meget høj sikkerhedsrisiko. Hvis du vælger at rejse, bør du søge professionel rådgivning. Du bør være særlig forsigtig, hvis du rejser til følgende områder pga. risikoen for kriminalitet: Coast Province (den sydlige del af Tana River-distriktet), den nordlige og centrale del af Eastern Province (Moyale, Isiolo, Marsabit) og den nordlige del af Rift Valley Province (Turkana, Samburu og den nordlige del af Laikipia). Nationalparkerne Samburu, Buffalo Springs og Shaba, nord for byen Isiolo, er beliggende inden for de områder, der er nævnt ovenfor. Hvis du vælger at besøge disse nationalparker, bør du ikke rejse på egen hånd. Benyt kun lokalt anerkendte og veletablerede rejsearrangører. Undgå at rejse når det er mørkt. De fleste danskere har ingen problemer under besøg i nationalparker i Kenya.

Reisewarnstufe: 3

Be extra cautious..

Dänische Regierung

http://um.dk/da/rejse-og-ophold/rejse-til-udlandet/rejsevejledninger/kenya/

Regionale Warnung: Diese Meldung betrifft nur einen Teil des Landes.

Zusammenfassung:
Risiciene er så alvorlige, at du bør have særlige grunde til at besøge området/landet. Vigtige forretningsrejser og presserende familiebegivenheder kan få rejsende til at vurdere, at et besøg er nødvendigt.

Reisewarnstufe: 4

Avoid all unnecessary travel..

Dänische Regierung

http://um.dk/da/rejse-og-ophold/rejse-til-udlandet/rejsevejledninger/kenya/

Regionale Warnung: Diese Meldung betrifft nur einen Teil des Landes.

Zusammenfassung:
Meget høj sikkerhedsrisiko. Hvis du vælger at rejse, bør du søge professionel rådgivning.

Reisewarnstufe: 5

Do not travel..

Wenn von einer Behörde eines Landes mehrere Meldungen gelistet werden, bedeutet dies, dass in diesem Land regionale Unterschiede in der Sicherheitslage bestehen. Einzelne Meldungen können Gebiete ausweisen die sicherer oder unsicherer als die Hauptmeldung sind. Hier empfiehlt es sich die Mitteilung der jeweiligen Behörde zu lesen.


Werbung

Allgemeine Länderinformationen

Länderflagge

Basisfakten

Einwohner
etwa 38 Millionen
Fläche (Land, Inseln)
582.650 km²
Elektrizität
240V - 50Hz
Währung
Shilling (KES)
ISO 2-Buchstaben Code
KE
Vorwahl
+254
Top Level Domain
.ke
Mobile Frequenzen (MHz)
900

Flughäfen in Kenia (extern)

Video

Hinweis zu den dargestellten Reisehinweisen
Die Reisehinweise zu den einzelnen Ländern werden automatisiert zusammen gestellt. Hierzu werden täglich die Feeds der jeweils zuständigen Behörden aus den jeweiligen Ländern analysiert. In einigen Fällen erfolgt eine Auswertung der Webseite selbst. Da es sich um Informationen aus unterschiedlicher Nationen handelt sind die Abstufungen der Warnungen unterschiedlich. Daher handelt es sich bei den dargestellten Informationen um eine maschinell zusammengestellte und normalisierte Darstellung, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit aufweist. Wenn wir für ein Land keine Reisewarnung anzeigen, heißt dies nicht immer es wäre 100% sicher. Die hier gezeigten Informationen sollen einen ersten Anhaltspunkt liefern.