Aktuelle Reisewarnungen für Sudan

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 27. Oktober 2020 um 08:26

Reisen nach Sudan sollten nur wenn nötig unternommen werden.

Anzeige

Reisewarnungen in dieser Region [Zur Weltkarte].

Aktuelle Einschätzung: 4.1 / 5

Sudan ist ein Land in Afrika (Nordafrika) mit etwa 41 Millionen Einwohnern und einer Landfläche von 2.505.810 km². Es liegen aus 9 verschiedenen Quellen Hinweise zu diesem Land vor.

Angrenzende Nachbarländer: 3,9 / 5

Sudan grenzt an 9 Nachbarstaaten über Land für dieses Land beträgt der Reisewarnindex 3,9 (im Durchschnitt der Länderwerte). Es wurden für alle angrenzenden Nachbarländer Hinweise gefunden: Zentralafrikanische Republik (5,0), Libyen (5,0), Demokratische Republik Kongo (3,9), Eritrea (3,7), Tschad (3,7), Uganda (3,7), Ägypten (3,6), Äthiopien mit (3,5) und Kenia mit (3,4 von 5). Siehe hierzu auch die Gefahrenkarte.

Aktuelle Informationen zu Covid-19

Das European Centre for Disease Prevention and Control meldet aktuell 13.747 Fälle von COVID-19 (Infection mit SARS-CoV-2 oder Coronavirus).

Es werden aktuell 837 Todesfälle mit Bezug zur Erkrankung in Sudan gemeldet.

Quelle: www.ecdc.europa.eu


Aktuelle Einzelmeldungen / Reisehinweise

Österreichische Regierung

Quelle: https://www.bmeia.gv.at//reise-aufenthalt/reiseinformation/land/sudan/

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
The Austrian Government advises again travelling Sudan.

Reisewarnstufe: 3

Regional Travel Warning.

Kanadische Regierung

Quelle: https://travel.gc.ca/destinations/sudan

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
The Canadian goverment suggests: Avoid non-essential travel (with regional advisories).

Reisewarnstufe: 3

Avoid non-essential travel (with regional advisories).

US Amerikanische Regierung

Quelle: http://travel.state.gov/content/travel/en/traveladvisories/traveladvisories/sudan-travel-advisory.html

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Reconsider travel to Sudan due to COVID-19, natural disaster, crime, terrorism, civil unrest, kidnapping, and armed conflict. Read the Department of State’s COVID-19 page before you plan any international travel.   The Centers for Disease Control and Prevention (CDC) has issued a Level 3 Travel Health Notice for Sudan due to COVID-19.    Sudan has resumed most transportation options (including airport operations and re-opening of borders) and business operations (including private and international schools). Other improved conditions have been reported within Sudan. Visit the Embassy's COVID-19 page for more information on COVID-19 in Sudan. Country Summary: On September 5, the Sudanese government declared a national State of Emergency due to flooding which affected 17 out of 18 of Sudan’s states, including Khartoum. Roads and other infrastructure may be affected; check conditions before traveling. Crime, such as kidnapping, armed robbery, home invasion, and carjacking can occur. This type of crime is more frequent outside of Khartoum. Members of known terrorist groups and individuals sympathetic to these groups in Sudan could attack with little or no warning, targeting foreign and local government facilities and areas frequented by Westerners.   Demonstrations can occur with no warning. The majority of recent demonstrations in Khartoum have been peaceful. However, police and other security forces may intervene to disperse demonstrators, including with the use of tear gas, when protests occur near key governmental locations and/or impair freedom of movement. Violence continues along the border between Chad and Sudan and areas near the border with South Sudan (including the disputed Abyei area). Armed opposition groups are active in Central Darfur state. Intercommunal clashes can occur throughout the country and can result in the declaration of localized States of Emergency. The U.S. government has limited ability to provide emergency services to U.S. citizens outside of Khartoum, as U.S. government employees must obtain special authorization from the Sudanese government to travel outside Khartoum. The U.S. Embassy requires U.S. government personnel in Sudan to use armored vehicles for official travel. Read the country information page.

Reisewarnstufe: 4

.

Irische Regierung

Quelle: https://www.dfa.ie/travel/travel-advice/a-z-list-of-countries/sudan/

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Avoid non-essential travel

Reisewarnstufe: 4

Avoid non-essential travel.

Finnische Regierung

Quelle: https://um.fi/resemeddelande/-/c/SD

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Undvik icke nödvändiga resor - Undvik onödiga resor till Sudan. Det pågår ett maktskifte i landet och läget kan bli instabilt mycket snabbt. I Khartoum och på annat håll i landet har det förekommit våldsamma demonstrationer. Undvik allt resande till Darfurområdet och Sydsudan samt till gränsområdena mot Eritrea.På grund av coronapandemin kan läget och restriktionerna ändras plötsligt och utan förvarning. Följ de lokala myndigheternas information för att hålla dig uppdaterad om läget i Sudan.

Reisewarnstufe: 4

Reduce Travel to the necessary minimum..

Finnische Regierung

https://um.fi/resemeddelande/-/c/SD

Regionale Warnung: Diese Meldung betrifft nur einen Teil des Landes.

Zusammenfassung:
Undvik alla resor

Reisewarnstufe: 5

Avoid Travelling..

Australische Regierung

Quelle: https://www.smartraveller.gov.au/destinations/africa/sudan

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Parts of Sudan have experienced heavy rainfall and flooding. Sudan is also experiencing an outbreak of Cholera and vaccine-derived poliovirus (cVDPV). Some international flights into and from Sudan have resumed. There's a curfew in Khartoum. Curfew times change regularly. Check the advice of local authorities for current curfew hours. We advise: Do not travel to Sudan.

Reisewarnstufe: 5

Do not travel.

Zypriotische Regierung

Quelle: http://www.mfa.gov.cy/mfa/mfa2016.nsf/travel_en.html

Nationale Warnung: Diese Meldung gilt für das gesamte Land.

Zusammenfassung:
Avoid travel completely

Reisewarnstufe: 5

Avoid travel completely.

Wenn von einer Behörde eines Landes mehrere Meldungen gelistet werden, bedeutet dies, dass in diesem Land regionale Unterschiede in der Sicherheitslage bestehen. Einzelne Meldungen können Gebiete ausweisen die sicherer oder unsicherer als die Hauptmeldung sind. Hier empfiehlt es sich die Mitteilung der jeweiligen Behörde zu lesen. Zusätzlicher Hinweis: Da die Einstufung ein automatisierter Prozess ist, kann dieser nur als erster Schritt für eine eigene Recherche gelten. Schau' dir bitte auch die einzelnen Quellen an.


Werbung

Allgemeine Länderinformationen

Länderflagge

Basisfakten

Einwohner
etwa 41 Millionen
Fläche (Land, Inseln)
2.505.810 km²
Elektrizität
230V - 50Hz
Währung
Dinar (SDD)
ISO 2-Buchstaben Code
SD
Vorwahl
+249
Top Level Domain
.sd
Mobile Frequenzen (MHz)
900/1800/3G

Flughäfen in Sudan (extern)

Video


Häufig gestellte Fragen

Hier ein paar kompakte Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Reisesicherheit in Sudan.

Liegen für Sudan Reisewarnungen oder -Hinweise vor?

Aktuell liegen für Sudan Hinweise aus 9 Ländern vor. Die aktuelle Durschnittsbewertung liegt bei 4.1 von 5 Punkten.

Ist Sudan in 2020 zum Reisen sicher?

Für Sudan liegen mehrere Reisehinweise vor. Da der Warmwert über 4.1 von 5 möglichen Punkten liegt, möchten wir Ihnen empfehlen sich vor Reisenantritt bei Ihren Behörden über den genauen Zielort zu informieren.

Von wievielen Ländern liegen Reisehinweise für Sudan vor?

Uns liegen aus 9 Ländern Reisehinweise für das Land Sudan vor.

An welche Länder grenzt Sudan direkt?

Sudan grenzt an 9 Nachbarstaaten über Land für dieses Land beträgt der Reisewarnindex 3,9 (im Durchschnitt der Länderwerte). Es wurden für alle angrenzenden Nachbarländer Hinweise gefunden: Zentralafrikanische Republik (5,0), Libyen (5,0), Demokratische Republik Kongo (3,9), Eritrea (3,7), Tschad (3,7), Uganda (3,7), Ägypten (3,6), Äthiopien mit (3,5) und Kenia mit (3,4 von 5). Siehe hierzu auch die Gefahrenkarte.


Hinweis zu den dargestellten Reisehinweisen
Die Reisehinweise zu den einzelnen Ländern werden automatisiert zusammen gestellt. Hierzu werden täglich die Feeds der jeweils zuständigen Behörden aus den jeweiligen Ländern analysiert. In einigen Fällen erfolgt eine Auswertung der Webseite selbst. Da es sich um Informationen aus unterschiedlicher Nationen handelt sind die Abstufungen der Warnungen unterschiedlich. Daher handelt es sich bei den dargestellten Informationen um eine maschinell zusammengestellte und normalisierte Darstellung, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit aufweist. Wenn wir für ein Land keine Reisewarnung anzeigen, heißt dies nicht immer es wäre 100% sicher. Die hier gezeigten Informationen sollen einen ersten Anhaltspunkt liefern. Zusätzlicher Hinweis: die Seite ist unter der Domain reisewarnung.net erreichbar, dass bedeutet aber nicht, das zwangläufig eine Reisewarnung vorliegt. Oft liegen einfach nur formale Reisehinweise vor. Diese können dazu führen, dass ein Land eine Note um die 2.0 haben kann und dennoch sehr sicher ist (wie z.B. Deutschland). Niedrigere Noten sind üblicherweise kein Signal für eine besondere Bedrohung!